Netzwerkverbindung von datenbrillen in ex-bereichen: herausforderungen und lösungen

ZUSAMMENFASSUNG:
• Das Arbeiten in Ex-Zonen ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Eine Remote-Assistenz über eine Datenbrille mit einer sicheren, sprachgesteuerten Software kann deshalb echte Vorteile bringen.
• Dennoch verlangen geltende Bestimmungen und Richtlinien für explosionsgefährdete Bereiche bzw. Gefahrenbereiche, dass alle Geräte und neue Technologien eigensicher, d.h. ATEX-zertifiziert, sind.
• Zugang zu einem WLAN-Netzwerk in ATEX-Umgebungen zu schaffen ist kostspielig und nicht immer möglich.
• Aus diesem Grund hat AMA seine Fernunterstützungslösung XpertEye Essential auf dem ATEX-zertifizierten, Head-Mounted Gerät i.safe MOBILE HMT-1Z1 implementiert. Dieses ist mit einem i.safe MOBILE-Smartphone oder -Tablet (IS530.1, IS930.1, IS655.2) verbunden, das dank seiner 2G/3G/4G-Konnektivität als Konnektivitäts-Hub fungiert.

Gefahrenbereiche: kurz erklärt


Explosionsfähige Atmosphären zeichnen sich durch eine besonders starke und/oder permanente Präsenz entflammbarer Gase, Nebel, Dämpfe oder Staubpartikel aus. Werden diese mit Luft vermischt, kann jede Zündquelle eine Explosion verursachen.
Explosionsfähige Atmosphären finden sich z. B. auf Offshore-Ölplattformen, in petrochemischen oder pharmazeutischen Produktionsanlagen, Lackierwerken, Bergwerken, Mühlen usw.


Tägliche herausforderungen beim arbeiten in gefahrenbereichen und der zunehmende einsatz von remote-zusammenarbeit


Frontline Worker müssen in gefährlichen Umgebungen täglich Aufgaben ausführen, wie z. B.:

• Installation, Inbetriebnahme
• Wartung, Erkennung von Lecks, Defekten, Ausfällen und Störungen
• Überwachung, Training
• Messung, Prüfung, Risikobewertung
• Inspektion, Diagnosen, Qualitätskontrolle
• Auditing
• Support und Fehlerbehebung


Mit dem Beginn des Zeitalters der Industrie 4.0 wird der Einsatz von Datenbrillen für die Fernunterstützung immer gängiger. Es ist unbestreitbar, dass sich mit dieser herausragenden neuen Technologie Fehler schneller beheben, Ausfallzeiten minimieren und Kosten (sowie Risiken) im Zusammenhang mit Reisen reduzieren lassen.

 

realware-atex-ama-xpert-eye

"Einsatz von Datenbrillen für die Fernunterstützung immer gängiger"


 

Datenbrillen mit einer eingebetteten, sicheren Assisted Reality- (AR)-Software wie XpertEye Essential von AMA bringen so enorme Vorteile. Diese sichere Handsfree-Lösung ist für Frontline-Arbeitskräfte ein Muss. Ingenieure und Experten können zum Beispiel geografisch entfernte Kolleginnen und Kollegen vor Ort bei Notfallreparaturen aus der Ferne unterstützen oder neue Mitarbeiter/innen schulen.
XpertEye Essential ist ein kollaboratives Tool für Deskless Worker. Nutzer können damit ihr Blickfeld in Echtzeit teilen, Fotos aufnehmen und mit Anmerkungen versehen, Zoom- und Taschenlampenfunktionen remote steuern.

Das sind nur einige wenige Beispiele der zahlreichen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten bei einer Remote-Zusammenarbeit.

Wlan-zugang in gefährlichen umgebungen: ein isafe MOBILE-gerät als hotspot

Neue Technologien und Tools in einem Unternehmen einzuführen, stellt an sich bereits eine Herausforderung dar, und umso mehr in Ex-Zonen. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer steht die Sicherheit aller (und damit sorgloses Arbeiten) an erster Stelle. Zur Vermeidung von Zündquellen bei der Kommunikation und Ausführung von Arbeitsvorgängen in explosionsgefährdeten Bereichen müssen alle Geräte vor Ort eigensicher sowie ATEX-, IECEx-, CSA- oder EAC-zertifiziert sein.

Die Lösung XpertEye Essential ist WLAN-basiert; die Installation von ATEX-zertifizierten WLAN-Hotspots ist jedoch nicht nur kostspielig, sondern auch kompliziert, da die meisten Router nicht für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen zertifiziert sind.
AMA bietet daher, anhand seiner XpertEye Essential Lösung mit ATEX-zertifizierter Hardware, eine gute Alternative: eine Head-Mounted-Datenbrille i.safe MOBILE HMT-1Z1, die mit einem i.safe MOBILE-Smartphone oder -Tablet (IS530.1, IS930.1, IS655.2) verbunden ist und somit die 2G/3G/4G-Netzwerkkonnektivität des Geräts nutzt.

i.safe MOBILE-Geräte werden weltweit getestet und von renommierten, notifizierten Zertifizierungsstellen anerkannt, um sicherzustellen, dass alle länderspezifischen Anforderungen erfüllt werden. Auch sind sie mit ATEX, IECEx, CSA, EAC und weiteren Richtlinien konform und erfüllen strengste Sicherheitsprotokolle und -standards der petrochemischen, pharmazeutischen oder Lebensmittelindustrie, um nur einige aufzuzählen.

Frontline Worker können damit das Potenzial der Fernunterstützungslösung XpertEye Essential vollstens ausschöpfen, auch wenn kein WLAN verfügbar sein sollte.

 

Ess_04_KeyFeat1_v3

Entdecken Sie XpertEye Essential

Handsfree-Zusammenarbeit mit Datenbrillen und Sprachsteuerung

Datenblatt herunterladen